Herzlich Willkommen bei der SPD Niederwürzbach
-

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage Ihrer
SPD Niederwürzbach und Seelbach!

- Aktuelle Mitteilungen -

Der SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach informiert:




Andreas Motsch wurde von der Mitgliederversammlung der SPD einstimmig als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers bei der Kommunalwahl am 09. Juni 2024 gewählt.



 

[Stand: 31.01.2024]

Der Neujahrsempfang 2024 in Bildern festgehalten:


[Stand: 17.01.2024]


Auf dem Neujahrsempfang der SPD Niederwürzbach und Seelbach honorierte unser Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers, Andreas Motsch, die Verdienste unserer langjährigen Ortsvorsteherin Petra Steinbach. Er drückte aufrichtig seine Dankbarkeit für ihr engagiertes Wirken in der Region um Niederwürzbach aus.


[Stand: 17.01.2024]

Wir hatten einen tollen Jahresauftakt bei unserem Neujahrsempfang mit tollen Gästen und starken Reden!
Vielen Dank an Landratskandidat Frank John und Innenminister Reinhold Jost für den Besuch!
Zugleich ein großes Dankeschön an die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger und Gäste aus nah und fern!

Nun gehts mit vollem Schwung mit unserem Ortsvorsteherkandidaten Andreas Motsch in die nächsten Monate.

Weitere Eindrücke finden Sie in der Galerie unter Neujahrsempfang 2024.

Hier gehts zum Bericht der Saarbrücker Zeitung zu unserem Neujahrsempfang.


[Stand: 01.01.2024]
E I N L A D U N G:
Neujahrsempfang am 14. Januar 2024 der SPD Niederwürzbach und Seelbach
Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger von Niederwürzbach und Seelbach sehr herzlich zu unserem Neujahrsempfang ein.
Dieser findet am Sonntag, dem 14. Januar 2024 um 11.00 Uhr, im Feuerwehrhaus Niederwürzbach statt.
Gäste werden
Reinhold Jost, Minister für Inneres, Bauen und Sport
sowie
Frank John, Kandidat der SPD für das Amt des Landrats im Saarpfalz-Kreis (zurzeit Bürgermeister der Gemeinde Kirkel),
sein.
Im Anschluss daran laden wir traditionell zu einem "Bergmannsfrühstück" ein.
In lockerer Atmosphäre besteht die Möglichkeit zum politischen Meinungsaustausch.
Wir freuen uns, Sie in unserer Mitte begrüßen zu können.
Wir wünschen Ihnen ein frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr 2024.

Ihr SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach


[Stand: 23.12.2023]
Wir wünschen Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest:

Ein paar Tage Ruhe im Kreise Ihrer Familie und Freunde, ein wenig Zeit für gedankenvolle Spaziergänge in der malerischen Kulisse des Würzbacher Weihers oder unseren schönen Wäldern, und ganz viel Zeit für Sie selbst, um neue Kraft und Zuversicht zu tanken, für das, was im neuen Jahr bevorsteht.
In diesem Sinne wünschen wir viel Glück, bleiben Sie zuversichtlich und vor allem bleiben Sie bitte gesund!

Vorabinformation zu unserem Neujahrsempfang:
Am 14. Januar 2024 um 11.00 Uhr findet unser Neujahrsempfang im Feuerwehrhaus in Niederwürzbach statt. Hierzu ergeht jetzt schon herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger von Niederwürzbach und Seelbach.
Wir freuen uns sehr auf interessante Infos und Redebeiträge unserer Gäste
Reinhold Jost, Minister für Inneres, Bauen und Sport
und
Frank John, Kandidat der SPD für das Amt des Landrats im Saarpfalz-Kreis (zurzeit Bürgermeister der Gemeinde Kirkel).
Seien Sie uns herzlich willkommen!

Ihr SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach

[Stand: 12.12.2023]
SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach informiert:

Am vergangenen Samstag ereignete sich in Niederwürzbach eine bedeutende Entwicklung bei der Aufstellung der SPD-Liste für den Ortsrat. Die langjährige und engagierte Ortsvorsteherin Petra Steinbach (ehemals Linz, SPD) wird sich nicht erneut um das Amt bewerben. Ihr Nachfolger wird Andreas Motsch sein, der als Spitzenkandidat auf der Liste der Sozialdemokraten steht.
Derzeit ist Motsch Leitender Verwaltungsdirektor beim Saarpfalz-Kreis und verfügt über umfangreiche kommunalpolitische Erfahrung, sowohl im Ortsrat als auch zuvor im Stadtrat.
Bis vor Kurzem war Andreas Motsch aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und gehört nun der Alterswehr an. Zudem engagierte er sich im Turnverein (TVN) Niederwürzbach, insbesondere in der Volleyballabteilung, wo er an herausragenden Erfolgen bei Turnfesten in Berlin und Leipzig teilnahm.
Motsch betont seinen Wunsch, in seinem Heimatort etwas zu bewegen, insbesondere mit Blick auf seinen bevorstehenden Ruhestand. Dabei beabsichtigt er, seine langjährige Verwaltungserfahrung aus seiner beruflichen Laufbahn einzubringen.
Seit der letzten Hauptversammlung fungiert Andreas Motsch auch als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Niederwürzbach. Die Kommunalwahlen sind für den 9. Juni des kommenden Jahres angesetzt.


[Stand: 09.12.2023]
SPD Ortsverein Niederwürzbach und Seelbach informiert:

Andreas Motsch wurde von der Mitgliederversammlung der SPD einstimmig als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers bei der Kommunalwahl am 09. Juni 2024 gewählt.


[Stand: 27.11.2023]
Update zum Bahnübergang in der Kirkeler Straße:

Am kommenden Montag (04.12.2023) werden die zu hoch liegenden Gleisen mit Kaltasphalt angepasst.
Der Bahnübergang Kirkeler Straße ist anschließend sofort nach Abbau der Absperrungen begehbar und befahrbar.


[Stand: 25.11.2023]
Eine aktuelle Info zum Bahnübergang in der Kirkeler Straße von unserer Ortsvorsteherin:

Die Bahnbauarbeiten am Gleisübergang Kirkeler Straße mit entsprechender Sperrung werden sich nur um wenige Tage verzögern. Grund ist, dass die Gleislage 3 cm zu hoch ist und aufgrund der zu hoch liegenden Außenplatten zu Unfallgefahren führt.
Nach Rücksprache mit dem bauauführenden Unternehmen ist dies technisch unproblematisch und schnell zu beheben. Ein entsprechender Auftrag liegt der DB vor. Nach Auftragserteilung kann die Situation sofort behoben und der Bahnübergang sowohl für Fußgänger als auch Fahrzeuge freigegeben werden.


[Stand: 20.11.2023]
Volkstrauertrag:
Zum diesjährigen Volkstrauertag - Tag der Besinnung, in ehrendem Gedenken der Opfer der beiden Weltkriege waren wir, wie jedes Jahr, in Niederwürzbach und Seelbach mit dabei.




[Stand: 29.10.2023]
Bürgerinformation:
SPD hat in Ihrem Sinne und für Niederwürzbach und Seelbach gut gehandelt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
mit dem offiziellen Spatenstich zu Beginn des Baus der Seniorenresidenz erfüllt sich für die SPD Niederwürzbach ein Herzenswunsch und ist logische und umgesetzte Folge sozialdemokratischen Handelns in Orts- und Stadtrat.
Begonnen hatte alles mit den Planungen der CDU-Ortsrats- und Stadtratsmitglieder für einen Discounter auf der Fläche in der „grünen Lunge“ in der Würzbachhallenstraße. Diesem Ansinnen wurde in einer spektakulären Stadtratssatzung eine Absage erteilt und dafür auf Antrag der SPD der Ansiedlung des Wasgau-Marktes am jetzigen Standort in der Bezirksstraße eine Zusage erteilt.
Damit hatten wir das für Niederwürzbach und die Bürger wertvolle Gelände in der Würzbachhallenstraße gesichert.
In der Folge kam Herr Boesen, ein Bauträger, persönlich auf die Ortsvorsteherin Petra Steinbach zu, mit dem Ansinnen, an dieser Stelle eine Seniorenresidenz errichten zu wollen.
Letztendlich hat Herr Christian Streithoff als Bauträger übernommen und sein Vorhaben gemeinsam mit den Barmherzigen Brüder Rilchingen als Betreiber den Entscheidungsverantwortlichen vorgestellt, die diese sehr begrüßten bzw. die erforderlichen Entscheidungen zum Weitermachen positiv fällten.
Damit wurde der Grundstein gelegt um den Bürgerinnen und Bürgern bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben in Niederwürzbach zu ermöglichen. In einer Umgebung mit Menschen die für sie sorgen. Gemeinsam mit Menschen, die sie im Leben in Niederwürzbach begleiteten und sie auch weiterhin in der Dorfgemeinschaft mitnehmen. Und für Mitbürger, die auch die Angebote zum Mittagessen oder Kaffee in Anspruch nehmen möchten. Oder sich vor Ort einfach mal nur informieren möchten.
Wir haben damit ein Kommunikations- und Begegnungszentrum, das durch die begonnene Anlegung der sozialen Mitte, u. a. mit neuer Kindertagesstätte, noch mit Leben komplettiert wird.
Wir haben sehr gerne – auch an dieser Stelle – mit Herz und Verstand in Ihrem Sinne gehandelt.

Ihre SPD Niederwürzbach und Seelbach


[Stand: 15.08.2023]

Sommerfest des SPD Ortsvereins Niederwürzbach/Seelbach am 12. und 13. August 2023:

Tolle Stimmung am Samstagabend:
Bei angenehmem Sommerwetter vor der malerischen Kulisse des Würzbacher Weihers herrschte eine tolle Stimmung unter den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern. Schnell füllten sich die Bänke auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins; an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Bereitstellung der Örtlichkeit.
Neben den Mitgliedern aus Orts-, Stadt- und Kreistag konnten wir auch unseren Bürgermeister Bernd Hertzler, den Landtagsabgeordneten Maximilian Raber, Ortsvorsteherin Petra Steinbach sowie Freunde aus den SPD-Ortsvereinen aus der Umgebung begrüßen.
Für erstklassige Live-Musik sorgte die Band „Short Way“ aus Dellfeld in Rheinland-Pfalz; die tollen Songs haben viele zum Mitsingen animiert. Zum krönenden Abschluss wurden Wunderkerzen gezündet.
Ministerin Christine Streichert-Clivot und SPD Landratskandidat Frank John übernahmen die Schirmherrschaft

Sonntags waren neben Frau Ministerin für Bildung und Kultur Christine Streichert-Clivot und dem amtierenden Landrat Theophil Gallo auch Frank John, der Kandidat der SPD für die Wahl des Landrates im kommenden Jahr, derzeit Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, vor Ort.
Frank John nutzte die Gelegenheit, sich persönlich vorzustellen und zum Gedankenaustausch in zahlreichen Gesprächen mit den Gästen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen.
Neubau Kita als zukunftsweisendes Großprojekt für Niederwürzbach
In seiner Begrüßungsansprache hob der SPD Vorsitzende Andreas Motsch den Kita- Neubau als das für Niederwürzbach so wichtige und bedeutende Zukunftsprojekt hervor und bedankte sich bei der Ministerin und dem Landrat für die finanzielle Förderung durch das Land und den Saarpfalz-Kreis.
Heimspiel für „Latz & Latz“
Nachmittags bis in den frühen Abend hinein machte das Würzbacher Duo „Latz & Latz“ mächtig Stimmung und animierte die große Festgemeinde mit ihren schönen Songs zum Mitsingen und Tanzen.
Die angebotenen Getränke und Speisen, wie Hackbraten mit verschiedenen Salaten sowie Gefillde mit Sauerkraut und Speckrahmsoße oder die obligatorischen Schwenkbraten und Rostwürste kamen sehr gut an.

Zum Ende unseres Sommerfestes möchten wir unseren vielen Gästen und Freunden einfach nur DANKE sagen.
Vielen Dank auch für die gute Organisation durch unsere Orga-Leiterin Rita Kirsch und den unermüdlichen Einsatz der freiwilligen Helferinnen und Helfern vor, während und nach der Veranstaltung, ohne die ein solches Fest nicht machbar gewesen wäre.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!


[Stand: 27.06.2023]
SPD Ortsratsfraktion informiert über Haushaltsberatungen für das Jahr 2024:

Sicherheit der Bevölkerung hat Priorität
„Bei der Aufstellung des Haushaltsplanes müssen wir dem Sicherheitsgefühl unserer Einwohnerinnen und Einwohner Rechnung tragen“, betonte Fraktionsführer Andreas Motsch in seiner Haushaltsrede und nannte folgende Themen, die sich in den kommenden Haushalten der Stadt wiederfinden müssen:

  • Aufbau von Sirenenanlagen in Niederwürzbach und Seelbach zur Warnung der Bevölkerung
  • Zeitnahe Umsetzung der Baumaßnahmen zur Beseitigung der bekannten Gefahrenpunkte im Fall von Starkregen
  • Einstellung von Mitarbeitern/innen für einen kommunalen Ordnungsdienst, der insbesondere um den Würzbacher Weiher zur Umsetzung regel- und gesetzeskonformen Verhaltens eingesetzt werden kann
  • Sowie in diesem Zusammenhang die Erstellung eines Konzeptes zur Steuerung und Lenkung des an den Wochenenden hohen Besucher- und Verkehrsaufkommens. Hier besteht zudem die Möglichkeit, Fördermittel zu akquirieren
  • Ausbau des Feuerwehrhauses mit einer Notstromversorgung, um im Krisenfall als zentraler Informationspunkt für die Bevölkerung dienen zu können
  • Photovoltaik am Würzbacher Weiher an der Freizeitanlage: „Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist sicher nicht nur auf Großprojekte zu beziehen“, erläuterte Motsch den zweiten Schwerpunkt der Haushaltsanmeldungen seiner Fraktion und regte an, „im Haushalt Finanzmittel für den Aufbau einer Photovoltaikanlage an der Freizeitanlage (Toilettenhäuschen) bereit zu stellen“. Der dort erzeugte Strom kann dann u.a. für den Betrieb der Wasserfontäne und Akku-Ladestationen für Fahrräder genutzt werden.
  • Ortsratsbudget: Aus dem Ortsratsbudget werden Mittel u.a. für Spielgeräte auf den Spielplätzen im Ort, für neue Stühle in der Würzbachhalle, für die Aufstellung weiterer Hundekotstationen, für eine Lautsprecheranlage in der Friedhofshalle sowie für den Ersatz einer defekten Geschwindigkeitsmessanlage bereitgestellt.
  • Investitionsanmeldungen für den Haushalt der Stadt: Die Sanierung des Friedhofsgebäudes sollte nach dem zeitnahen Beginn und der Fertigstellung des Friedhofsparkplatzes gemeinsam mit der sanierungsbedürftigen Friedhofshalle in Seelbach im städtischen Haushalt berücksichtigt werden.
  • Handlungsbedarf besteht beim Weiherrundweg (Velo-Vis-a-vis-Weg). Hier soll unter Inanspruchnahme öffentlicher Fördergelder eine Sanierung erfolgen.
  • Und ganz wichtig: die Weiterentwicklung der „Neuen Mitte“ mit neuer Kita und Sanierung der Schule bzw. deren Erweiterung mit Ganztagsbetreuungsplätzen.
 
E-Mail